U17 Mädchen und U20 Frauen Nationaltrainingslager

7./.8. Juli 2018 in Verl
Von dem U17 Nationaltrainingslager berichtet Anna Am Freitag sind wir um 20 Uhr los gefahren.Als wir ankamen wurden wir freundlich empfangen. Wir bauten unsere Matten auf und gingen nach Draußen um noch ein bisschen zu werfen. Wir fanden schnell neue Freunde und hatten viel Spaß. Am nächsten Morgen standen wir um 7.00 Uhr auf und machten uns fertig für den Tag. Um 8.00 Uhr gab es dann Frühstück. Nach dem Frühstück hatten wir dann noch 20 Minuten Zeit unsere Sachen zu holen. Dann begann unser erstes Training mit den anderen Mädchen. Zuerst haben wir eine Wurfgasse gebildet und unterschiedliche Würfe ausgeübt. Dann hat Lena uns aufgewärmt. Danach haben wir verschiedene Teams gebildet und 4 gegen 4 gespielt. Als nächstes haben wir Cutübungen gemacht die wir dann im Spiel durchgeführt haben. Mittagessen gab es dann um 12.00 Uhr. Nach der Pause wurden wir von Luisa aufgewärmt. Dann haben wir ein Spiel gespielt in dem wir gegnerische Scheiben in unser Feld werfen mussten. Danach haben wir das cutten weiter geübt. Nach den Übungen haben wir noch ein Spiel gespielt. Das Training war beendet und wir sind duschen gegangen. Am Abend gab es Pizza und wir haben noch mit anderen Mädchen geworfen. Am nächsten Morgen sind wir um 7.30 Uhr aufgestanden und haben uns fertig gemacht. Nach dem Frühstück sind wir zum Training gegangen. Zuerst haben wir geworfen und dann hat Lena Becker uns erneut warm gemacht. Zunächst haben wir ein Spiel gespielt wobei man die Scheibe in vier Endzohnen fangen musste. Als nächstes gab es vier Stationen bei denen man die verschiedenen Arten des Fangens erlernte. Dann haben wir so lange gespielt bis ein Team 5 Punkte hatte. Danach war Mittagspause. Nach der Pause gab es eine Besprechung. Luisa hat uns dann aufgewärmt. Danach haben wir 90 Minuten 7 gegen 7 gespielt. Am Ende konnten sich alle noch ein Feedback von Caro und Katha abholen. Danach sind wir duschen gegangen. Das Training war sehr lehrreich und hat viel Spaß gemacht. Von dem U20 Nationaltrainingslager berichtet Rebecca Am Freitagabend machte ich mich auf den Weg nach Verl zum letzten richtigen Trainingslager vor der WM. Am Samstagmorgen begann, wie gewohnt, das Training um 9:00 Uhr. Bis zum Mittag wurden verschiedene Varianten der „poach“ Verteidigung einstudiert, die wir jeweils direkt in einem Spiel anwenden mussten. Nach der Mittagspause, um 13:30 Uhr, startete das Training erneut. Diesmal wurden verschiedene Angriffsläufe gegen die „Poach“ Verteidigung trainiert. Zum Schluss wurde wieder Offence- gegen Defenceline gespielt. Um ca. 17:00 Uhr war das Training beendet und wir gingen duschen. Während des Abendessens wurden noch einige Dinge für Kanada besprochen. Im Anschluss wurde noch Fussball geschaut oder in der Halle relaxed. Das Training am Sonntag startete ebenfalls um 9:00 Uhr. Der Morgen diente zum üben von verschiedene Laufwegen und deren Verteidigung. Mittags gab es wieder ein Abschlussspiel Offence- gegen Defenceline. Am Nachmittag war dann das Training zuende und wir machten uns nach dem duschen und packen auf dem Heimweg. Insgesamt war es ein sehr gutes Wochenende mit noch vielen neuen wichtigen Taktiken. Diese können wir als ganzes Team in 2 1/2 Wochen nochmal vertiefen. Da wird es nämlich noch einige Testspiele gegen andere europäische Teams geben.
U17 Mädchen Anna, Charlotte, Joke, Lena B, Luisa, Ronja U20 Frauen Rebecca

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.