Schreeuw van de Meeuw

24./25.10.2015 in Nijmingen

Der dritte Auslandseinsatz führte uns in das niederländische Nijwegen zu dem Schreeuw van de Meeuw.
Da es keine Übernachtung von Freitag auf Samstag gab, haben wir uns am Samstag schon um 6.30 Uhr auf den Weg gemacht. Auf einem Rastplatz,auf der A42, trafen wir dann noch Daria und Gera bzw. Dennis der mit dem Zug nach Dortmund fuhr und von dort aus mitgenommen wurde. Vor Ort stiessen dann noch Anja und Philipp, Friesengeister, zu dem Team dazu.
Die Hallen waren in einem gigantischen Sportkomplex untergebracht und beide Hallen lagen direkt nebeneinander, somit also kurze Wege für die Spieler.
Im Verlaufe des Turnieres hatten wir insgesamt sieben Spiele und das ausschließlich gegen niederländische Teams. Die ersten Spiele waren noch etwas holprig und man wusste noch nicht so gut wie die neuen Mitspieler (Anja, Gera und Philipp) so „ticken“ auf dem Spielfeld.
So ab dem vierten Spiel funktionierte es aber dann schon recht gut. Deswegen waren auch diese Spiele dann auch schon die spannendsten Spiele, auch wenn hier noch kein Sieg in Sicht war.
Zur Party waren es nur gute 5 Minuten Fussweg und war in einer riesigen „Kneipe“. Das essen war sehr lecker, wenn auch ein wenig knapp, und zu allem erstaunen spielte eine Liveband, die recht gut war.
Am Sonntag ging es dann an die letzten drei Spiele. Das ersten Spiel ging mit 7-5 an uns bzw. das zweite im Universepoint an unseren Gegner. So blieb uns nur das Spiel um Platz 15 übrig, dass wir aber wiederum nach großen kampf und geschlossener Teamleistung auch im Universepoint dann an ins ging.
Fazit: Super tolles Wochenende in Holland mit coolen Teams und einer sehr guten Leistung von uns.

Anja, Daria, Dennis, Gera, Henri, Leander, LenaB, Philipp, Rebecca, Uwe
BFrisbee2’s vs. CSI: Kamen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.