Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sarah

Verl

5. DISCoveries Turnier

11. November 2017 in Verl Alle Jahre wieder ruft unser befreundetes Team in Verl zu ihrem Turnier. Nachdem wir im letzten Jahr mit Pick-up Spielern vertreten waren, waren wir dieses Mal wieder komplett mit eigenen Spielern am Start. Zwölf Teams spielten in zwei Hallen, somit war zwischen den Spielen wenig Pause und die Teams hatten einen guten Spielrhythmus. In unserem Pool, in dem sechs Teams waren, konnten wir uns sehr gut durchsetzen und haben vier Siege eingefahren. Erst im letzten Poolspiel wurde unsere Siegesserie von Frisbielefeld gestoppt. Sie spielten eine sehr gute Zone gegen uns und dort war für uns an diesem Tag einfach kein durchkommen. Im Halfinale ging es gegen den ersten aus dem zweiten Pool, den Ulitmate Greenhorns. Diese bomben starke Gruppe ließ uns keine Chance, sie wurden im Nachhinein auch Turniersieger. Im Spiel um Platz drei trafen wir auf “Catch em all” aus Celle. Dort fingen wir gut an und bekamen 2 Breaks nacheinander. Diesen Rückstand haben wir leider im Spielverlauf nicht mehr aufgeholt und verloren gegen Celle. Mit dem 4. Platz …

10. Weltgeisterschaft

17./18.10.2015 in Emden Die Friesen feierten Ihre 10. Weltgeisterschaft und man fühlte sich wieder Zuhause angekommen zu sein, wie immer. Unser Team reiste nur mit 4 eigenen Spielern an, Uwe hatte sich kurz vorher noch eine Verletzung zugezogen und 10 weitere Spieler von uns waren auf diversen Trainingslagern in Deutschland verteilt. Aufgestockt wurden wir durch Claudia, Inga, Laura, Dirk und Folko. Am Samstag startete das Team mit einer denkbar knappen Niederlage gegen die Gastgeber mit 12-13.Das darauffolgenden Spiele gegen die Baltimates und Torpedo Phoenix waren zwar gut gespielt worden, aber vom Sieg war man weit entfernt. Erst im letzten Spiel konnte man Siegreich vom Platz gehen, gegen die Funaten siegten wir mit 10-7. Leider verletzte sich Matthias bei diesem Spiel und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der erste Spieltag endete traditionell mit dem Beer Race und ging dann so langsam mit dem perfekten Buffett in Richtung Playersparty. Dort war dieses mal Hollywood bzw. Film als Partymotto ausgegeben und viele Stars waren vor Ort. Der Sonntag startete für uns mit dem ersten Spiel um 9.00 Uhr …

Paulus Meile

5.September 2015 in Kamen Anfang September wie Ende Oktober, so kann man den Tag kurz beschreiben. Leider hat die Paulus Meile in Kamen sehr viel Pech mit dem Wetter. Den ganzen Tag war es sehr windig, regnerisch und das ganze bei 13 Grad. Wir hatten einen Infostand mit allem drum und dran aufgebaut. Wir hatten einen Wettbewerb aufgebaut bei dem man Minischeiben gewinnen gewinnen konnte. Desweiteren haben wir mit Eltern und Interssierte unseren Sport näher gebracht. Viel waren erstaunt was mann aus so einer Scheibe alles rausholen kann, denn wir hatten Videos abgespielt und dort sahen sie das es eine wenig mehr ist als hin und her zu werfen. Leider war diese Veranstaltung wegen dem schlechten Wetter nicht all zugut Besucht, zwischendurch gingen wir immer wieder durch die Reihen und verteilten Flyer. Was uns dieser Tag bringt werden die nächsten Tage zeigen, genug Infomaterial haben wir auf jeden Fall verteilt.

Sophias Abschied

14. Juni 2015 in Kamen Am Sonntag, den 14. Juni 2015, traffen wir (Uwe, Rebecca, Marie, Raphael, Henri, Lea, Josef, Kevin, Dennis, Lena B., Matthias, Clara, Denise, Janis, Marcel, Sarah und Lasse) uns um 16:45, um zusammen zu zur Gastfamilie zu gehen und Sophia zu verabschieden. Sophia war von September 2014 bis Juni 2015 bei uns als Spielerin aus Amerika gekommen und hat uns in dieser Zeit tatkräftig auch auf vielen Tunieren unterstützt und immer gute Laune verbreitet. Im Garten von von der Gastfamilie angekommen überaschten wir Sophia mit dem Auftreten von uns als Team und grillten und aßen zusammen. Später spielten wir verschieden Spiritspiele wie z.B. Streetfighter, Mingel und Ninja an denen wir alle viel Spaß hatten. An diesem Abend schauten wir zurück auf die 10 gemeinsamen Monate mit Sophia, die leider viel zu schnell vorbei gingen. Wir hatten alle viel Spaß miteinander und wünschen dir, Sophia eine entspannte Heimreise und alles Gute!

Grundkurs am Kamener Gymnasium

5. Mai 2015 Clara, Marie und Sarah haben in ihrem Sportkurs am Gymnasium eine Grundkurs in Ultimate Frisbee gegeben. Dort wurden die Mitschüler in den Grundtechniken in Werfen und Fangen eingewiesen und das war als Mitschüler manchmal gar nicht so einfach. Jeweils wurde am Ende zu den Doppelstunden noch ein kleines Spiel ausgetragen und diese auch immer weiter mit Regeln und Details gefüllt. Auch Taktisch wurden sie schon, so gut es ging, vorbereitet auf den großen Abschluss. In der letzten Doppelstunde wurde ein Spiel gegen eine Auswahl von uns ausgetragen. Dort standen sich 9 Spieler von uns gegen 21 Spieler aus dem Gymnasium gegenüber. Diese 21 konnten perfekt auf 3 Teams mit jeweils 7 Spielern aufgeteilt werden.Die standen im Spiel dann immer 7 Schüler gegen 5 aus unserem Team gegenüber. Das Spiel entwickelte sich recht munter und gegen 7 Spieler auf der Gegenseite war der Raum auch ziemlich eng für unsere Spieler in der Halle. Trotzdem fanden unsere Spieler immer wieder die Lücken und nutzten sie dann auch perfekt aus, aber auch das Gymnasium konnte …

Ruhrliga 14/15 Rückrunde

26. April 2015 in Essen Die Rückrunde der Ruhrliga war wie schon die Hinrunde in Essen. Durch die Hinrunde, die auch schon in Poolspielen ausgetragen wurde, waren dieses mal auch 3 Spiele in der 4er Gruppe gespielt. Die Hinrunde gab dann der Rückrunde den beiden Pools vor in um welche Platzierung letztendlich gespielt wurde. Da Platz 1 und 2, aus beiden Pools, den oberen Pool (Platz 1 -4) bildeten und Platz 3 und 4, aus beiden Gruppen, den unteren Pool bildeten (Platz 5-8) wurden wurde in den Gruppenspiele nur gegen die beiden neuen Team in dem jeweiligen Pool gespielt. Danach wurde dann noch die Platzierung in den dementsprechenden Pools ausgespielt. Die Abschlusstabelle der jeweiligen Pools war das abschließende Ergebnis für die Ruhliga und somit auch keine Auf- oder Absteiger in der Ruhliga, auch wenn sie in 2 Pools ausgetragen wurde. Wir traten mit 8 Spielern in Essen an und es ging im ersten Spiel gegen die Torpedos was wir durch gutes Kombinationsspiel und im richtigen Moment mit Hucks gut im Griff hatten. Dementsprechend gewannen wir …

Niemals geht man so ganz…

9. März 2015 in Kamen Ein großer Moment in der Halle, wenn auch ein trauriger! Lea startet ihr Studium und verlässt uns, wenn auch nicht so ganz. Sie wird auch den einen oder anderen Sonntag beim Training erscheinen oder mit uns auf Turnieren weiterhin spielen. Diesen Abschied versüssten ihr 22 Mitspieler und überreichten ihr ein Geschenk für ihre neue Wohnung und ihren weiteren Lebensweg. Auch wenn bei den Abschiedsworten von Spielern sowie Lea ein wenig die Stimme bebte und auch die Augen sehr wässrig waren, war es ein toller Moment für alle! Ein toller Mensch, Trainer und Spieler verlässt uns! Danke Lea, für alles was du Bewegt hast!

UJDM Training

8. März 2015 in Kamen Nach alter Tradition haben wir eine extra Trainingseinheit für die Deutsche Junioren Meisterschaft (UJDM) gegeben. 3 Stunden standen den Jugendlichen zur Verfügung und die wurden bestens genutzt. Die DISCoveries waren spontan mit 4 Kids aus Verl angereist und nahmen daran teil. alles hat bestens geklappt und waren auch gut verschwitzt, selbst Olli 😉 Die Kamener machten danach noch 2 Stunden “normales” Training anschließend mit, somit hatten einige insgesamt 5 Stunden Training an diesem Tag.

Ruhrliga

Ruhrliga 14/15 Indoor

15. Februar 2015 in Essen Trotz 3 kurzfristigen Absagen reisten wir mit 12 Spielern zu der sehr späten Hinrunde der Indoor Ruhrliga 14/15 in Essen an. Unter den Spielern waren mehr oder weniger 2 Debuttanten. Josefs erster Einsatz und Kevins erster Einsatz bei den Erwachsenen und beide lösten die Aufgabe dementsprechend gut, Josef erzielte immerhin 3 Punkte für das Team. Da die Liga wieder in 2 Pools geteilt wurde waren nur 3 Spielen an diesem Tag, dafür aber die Wartezeit recht angenehm. In allen 3 Spielen konnten wir leider nicht Siegreich vom Platz gehen. Dafür waren in vielen Phasen der Spiele die körperliche Unterlegenheit einfach zu groß. Gelang uns es oft genug gegen die anderen Teams zu Punkte, egal ob Layout-Punkt von Rebecca oder einen coolen Overhead von Rebecca auf Marie. Dort standen viele größere bei ihr und Sie konnte trotzdem den Punkt erzielen.

Deutschen Junioren Meisterschaft

Deutsche Junioren Meisterschaft 2014 (Outdoor)

21/22. September 2014 in Bad Rappenau Der Wettergott meinte es mit der diesjährigen Outdoor DM der Junioren nicht all zu gut. War es am Samstag noch perfektes Spätsommerwetter mit Sonne satt, änderte sich die Wetterlage in der Nacht zum Sonntag komplett. Es fing in der Nacht an heftigst zu regnen und wurde im Verlaufe des Tages nicht besser. Wir reisten wie fast immer am Freitagabend an und richteten unser Nachtlager bei der erst gefundenen Steckdose ein. Nachdem das Basislager aufgebaut war und einige Freunde begrüßt worden sind ging es auf zur Dönerbude. Nach dieser Stärkung wurde noch ein wenig in der Halle gefaulenzt bzw. noch ein paar Scheiben geworfen. Gegen 0.30 Uhr ging das Hallenlicht dann aus und kurz danach war es auch relativ schnell ruhig in der Halle. Obwohl unser erste Spiel gegen 11.00 Uhr angesetzt war, wurde das Team schon gegen 7.00 Uhr geweckt. Den wir wollten in Ruhe Frühstücken und Teamcaptain Sarah musste gegen 9.00 Uhr bei den Feldern zum Captainsmeeting zu sein, die ca. 5 Minuten Autofahrt entfernt waren. So richtig …