Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gera

Drachenfestival

20./21. Mai 2017 in Kamen Wir waren an beiden Tagen des diesjährigen Drachenfestivals in Kamen vertreten. Dieses Festival zieht jedes Jahr reichlich Zuschauer an und wir nutzten die Chance um mit einer Aktionsflächen und einem Spielfeld die Besucher unseren Sport zu präsentieren und zum Mitspielen einzuladen. Beides konnte uns sehr gut gelingen, einige haben „nur“ ein wenig mit unseren Spielern geworfen, aber es gab auch reichlich Besucher die sofort mit auf dem Spielfeld wollten. Einige Kids sind erst gar nicht bis zu den Drachen gekommen, weil sie nur bei uns spielten. Insgesamt eine sehr runde Sache an diesen beiden Tagen, an denen jeweils mit rund 20 Spielern und zusätzlich einigen Eltern vor Ort waren. Das verlangt regelrecht nach einer Neuauflage im nächsten Jahr! ein ganz großer Dank geht an die DISCoveries die für ein Freundschaftsspiel nach Kamen reisten!

Ruhrserie

Ruhrserie

18. Februar 2017 in Dortmund Am Samstag nahmen Andreas, Gera, Janis, Josef, Kevin, Leander und Nina an der RuhrSerie in Dortmund teil. Erster Gegner war Torpedo Storch. Nach einer 4:0 Führung wurde das Spiel ausgeglichener und nach einem Hin und Her gewannen wir mit 8:7. Zweiter Gegner waren die spielstarken Uni-Affen. Wir machten auch hier eine gute Figur und verloren dennoch mit 7:10. Als nächstes trafen wir auf das Team Freitag. Trotz körperlicher Überlegenheit des Teams war es ein Spiel auf Augenhöhe. Wir probierten einige Defence-Variationen aus, aber in der Offence könnten wir uns nicht immer durchsetzen und verloren mit 5:8. Zuletzt ging es gegen die Endzonengammler. Wir könnten erst gut mithalten bis zum Stand von 6:5, verloren aber dann den Faden und damit das Spiel mit 6:10. Bedenkt man das dieses Team aus den etwas unerfahreneren Team dort bestand, ist dieses Abschneiden mehr als respektabel und kann in der Zukunft noch ausgebaut werden.

Endspurt 2016

Endspurt 2016

22. Dezember 2016 in Kamen Eine gute Tradition ist es bei uns am Ende des Jahres nach dem letzten Training noch einmal zum Endspurt zu treffen. Dort haben wir auch in diesem Jahr noch einmal das Jahr Revue passieren lassen und einen Ausblick auf das kommende geworfen. Wo unsere Ziele für das nächste Jahr sind und da vor allem was Rebecca mit den U14er vor hat. Das anschliessende Schrott Wichteln war dann auch ein riesiger Spaß und jeder wollte seinen „Schrott“ bekommen hat, halt gegen etwas besseres eintauschen. Das Schlusswort hatte dann die Spieler, die sich bei Uwe für seinen Einsatz für das Team bedankten!

Disc werfen

4. Disc werfen

12. November 2016 in Verl Um ca. halb 9 sind Josef, Rebecca, Andreas, Gera, Henri, Lena B und Luisa zu dem „4. Disc werfen“ in Verl abgefahren. Dann haben wir mit unseren Teammitgliedern aus Herford bekanntschaft gemacht. Wir hatten das erste Spiel um 10:20 Uhr gegen die Greenhorns. Das haben wir 10-18 verloren. Das zweite Spiel haben wir 21-7 gegen die DISCoveries Alpha gewonnen. Danach hatten wir eine größere Pause. Im nächsten Spiel haben wir leider 5-15 gegen die körperlich überlegenen „7 Todsünden“ verloren und damit mussten wir um Platz 5 kämpfen. Das hatten wir haben wir dann auch gegen Torpedo Phoenix gewonnen und konnten unter die warmen Duschen verschwinden. Herford meets Kamen hat den 5. Platz gemacht.

UltimAge

40Plus Spiel gegen UltimAge

28. August 2016 in Verl Wie schon bei der ersten Ausgabe der Westdeutschen Junioren Meisterschaft gab es 2016 auch wieder ein Eltern, Betreuerspiel in der Altersklasse 40 Plus statt. Die UltimAge aus Münster reisten mit neun Spielern an und wir traten mit vier Spielern an und bekamen noch Unterstützung aus Köln und Hermannsburg. Die etwas reifere Jugend schenkte sich auch bei diesem Spiel nix und es entwickelte sich ein sehr munteres Spiel, bei dem der Spaß aber nicht auf der Strecke blieb und wir mit einem knappen Unentschieden von 9-1 gewannen. Wir bedanken uns bei unseren Pick ups und unseren sehr coolen Gegnern aus Münster.

Hüttenzauber

Hüttenzauber

04./05. Juni 2016 in Duisburg Am Samstag machten wir uns auf dem Weg nach Duisburg um an dem „Hüttenzauber“ teilzunehmen. Angekommen trafen wir auf die Verler und Folko, die uns an diesem Wochenende unterstützt haben. Später kamen noch Roman und Daria dazu, die mit den Zug gefahren sind. Somit war unser Team komplett. Nach einem kurzem Frühstück und einer kurzen Taktikbesprechung, gingen wir zu den Feldern, um uns warm zu machen, da wir unser erstes Spiel gegen Frisbee Family früh hatten. Aufgrund, dass wir in dieser Konstellation noch so gut wie gar nicht gespielt hatten, verloren wir das Spiel gegen das Düsseldorfer Team, die zum Ende nur zu 6 waren. Direkt danach hatten wir unser 2. Spiel, gegen Bonnsai. Auch gegen diese verloren wir. Danach hatten wir einige Stunden Pause bis zum nächsten Spiel, in der wir die Zelte auf einer nahen Wiese aufbauten. Zudem halfen Daria, Lena B und Rebecca den Torpedos Phönix, da diese zu wenige Frauen hatten. Somit verging die restliche Zeit mit chillen und essen, bis wir unser letztes Spiel, an …

Goldstrand 8

21./22. Mai 2016 in Karlshagen Wir waren schon auf vielen weit entfernten Turnieren in unserer Teamgeschichte, allerdings ist Karlshagen auf Usedom mit 623 Kilometer bis Dato der Spitzenreiter. Wir waren bei dem Goldstrand in der achten Ausgabe der Goldfinger aus Potsdam. Unsere Abfahrt verzögerte sich bei dem zweiten Auto um ziemlich genau 2 Stunden, den aus irgend einen Grund war Verkehrschaos in NRW und wir konnten erst 2 Stunden später abfahren. Das alles hielt uns aber nicht von der Vorfreude ab, auch wenn man bei Oelde schon im ersten Stau stand. Aus der geplanten 22.00 Uhr Ankunft wurde ganz locker 0.30 Uhr am Samstag Morgen. Trotz der späten Ankunft wurden wir herzlich von Tino empfangen und unseren Zeltplätzen zugeteilt, gegen 2.00 Uhr lagen wir dann auch endgültig im Schlafsack. Geweckt wurde gegen 8.00 Uhr nach einem gutem Frühstück hiess es erst einmal zu den Spielfeldern wandern. Die lagen rund 20 Minuten von dem Zeltplatz entfernt, diese konnte aber perfekt am Strand zurückgelegt werden und war einfach nur Genial. Vier Felder in BULA Größe waren aufgebaut …

Düsseldorf

Düsseldorfer Hat

28.02.2016 in Düsseldorf Heute, 28.02.16, machten wir, Daria, Gera, Rebecca und Tristan, uns auf den Weg nach Düsseldorf. In Essen stiegt Folko noch dazu. Nach einem kleinen Umweg, mit der falschen UBahn, waren wir pünktlich um 10Uhr an der Halle. Dort wurden wir in Teams eingeteilt, da es ein HAT Tunier war. Rebecca und Tristan waren zusammen in einem Team. Es wurde nach einem Round Robin gespielt. Rebeccas und Tristans Team gewann das Tunier mit nur einer Niederlage. Die weiteren Plazierungen wurden nicht genannt. Da das Tunier ziemlich früh zuende war, waren wir anschließend mit Folko noch beim Training.

Before Christmas in Chorweiler

19./20. Dezember 2015 in Köln Wie bei fast jeder Anfahrt hatten wir uns einen kleinen Umweg zu dem „Before Christmas in Chorweiler“ in Köln eingebaut, wenn der Umweg auch nur minimal war. Am Samstag waren die U14 und U17 Division ausgeschrieben und wir traten in beiden Divisionen an. Daria, Lena und Janis hatten den ganzen Tag auch doppelte Einsätze, also in dem U14 und der U17 Team. Die U14er starteten gegen die Kolibris und mussten sich selbst erst einmal finden, Tim sein erstes bzw. Luisa ihr zweites Turnier. Die „kleinen“ spielten im laufe des Tages immer besser ins Spiel zu kommen und halfen teilweise in anderen Teams noch als Pick up aus. Das Finale der U14er war dann gegen den Gastgeber aus Köln und war an Dramatik kaum zu überbieten und die Halle stand Kopf. Unsere fünf Spieler standen 10 Kölner entgegen und kämpften bis zum umfallen, letztendlich gewannen die Kölner knapp gegen unser Team. Die U17er waren auch nur zu sechst und spielten auch ein sehr gutes Turnier, sie gewannen drei Spiele, erzielten zwei …

Endspurt 2015

Endspurt 2015

13.12.2015 in Kamen Wie im letzten Jahr fand der diesjährige Endspurt in der Sporthalle der Südschule statt. Zwei Stunden Training stand vor dem gemütlichen beisammen sein auf dem Plan. Auch an diesem Tag haben wir noch mal ordentlich trainiert und anschliessend die Leckereien ohne schlechtes Gewissen vertilgen zu können. Alle hatten wieder etwas dazu beigesteuert und machte den Abschluss umso süßer. Wie immer wurden tolle schrottige Sachen zum Wichteln mitgebracht. Per würfeln wurden entschieden wer was bekommt bz. in sieben Würfelrunden wechselten die Mitbringsel mehrfach die Besitzer. Insgesamt war es mal wieder eine sehr gelungene Aktion am Ende des Jahres.