Alle Artikel mit dem Schlagwort: Emden

Weltgeisterschaft

11. Weltgeisterschaft

01./02.10.2016 in Emden Zu der diesjährigen Weltgeisterschaft reisten wir zu acht an und im Gepäck waren dieses Mal drei Spieler die entweder noch kein Turnier oder das erste im Erwachsenenbereich gespielt haben. Hochmotiviert waren wir in allen Spielen und die Leistung der Spieler sehr gut war. Unsere jüngste Spielerin Luisa (13) erzielte gegen teilweise sehr viel größere Gegner insgesamt 9 Punkte und Andreas, der sein erstes Turnier bestritt, erzielte insgesamt 10 Punkte. Insgesamt ein gutes Turnier von uns bzw. den „Newbies“. Es klappt in vielen Bereichen sehr gut mit ihnen, aber einiges ist auch noch zu optimieren. Es ist aber auch schön zu sehen das es auch ohne die „erste Riege“ sehr gut funktioniert auch wenn kein Sieg dabei rausgesprungen ist. Trotzdem konnten wir erhobenen Hauptes die Halle verlassen, den ein Großteil der Spiele war recht knapp und spannend. Vielen Dank an die Geister, ihr schafft es immer wieder es immer wieder ein schönes Wochenende bei euch hinzu geistern!

10. Weltgeisterschaft

17./18.10.2015 in Emden Die Friesen feierten Ihre 10. Weltgeisterschaft und man fühlte sich wieder Zuhause angekommen zu sein, wie immer. Unser Team reiste nur mit 4 eigenen Spielern an, Uwe hatte sich kurz vorher noch eine Verletzung zugezogen und 10 weitere Spieler von uns waren auf diversen Trainingslagern in Deutschland verteilt. Aufgestockt wurden wir durch Claudia, Inga, Laura, Dirk und Folko. Am Samstag startete das Team mit einer denkbar knappen Niederlage gegen die Gastgeber mit 12-13.Das darauffolgenden Spiele gegen die Baltimates und Torpedo Phoenix waren zwar gut gespielt worden, aber vom Sieg war man weit entfernt. Erst im letzten Spiel konnte man Siegreich vom Platz gehen, gegen die Funaten siegten wir mit 10-7. Leider verletzte sich Matthias bei diesem Spiel und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der erste Spieltag endete traditionell mit dem Beer Race und ging dann so langsam mit dem perfekten Buffett in Richtung Playersparty. Dort war dieses mal Hollywood bzw. Film als Partymotto ausgegeben und viele Stars waren vor Ort. Der Sonntag startete für uns mit dem ersten Spiel um 9.00 Uhr …

9. Weltgeisterschaft

25./26.10.2014 in Emden Halloween bei den Friesengeistern, dass passt und klingt auch irgendwie logisch! Wir reisten wie gewohnt am Freitag Abend an um in den Genuss eines sehr schönen Wochenende in Emden zu kommen. Kurzfristig hatte Henri wegen Krankheit absagen müssen und wir waren somit 7 motivierte Spieler um sich der Aufgabe zu stellen. Am Samstag waren 4 Vorrundenspiele abzuarbeiten und als erstes ging es gegen die Farmers. Neben den Farmers hatten wir noch die DISCoveries, Friesengeister, Bonobos und Traumfänger in unserem Pool. Alle Spiele wurden mit hohem Einsatz unserer Spieler gespielt, trotzdem war kein Sieg zu verbuchen. Am Ende des Tages gab es das langerwartete Duschbier und das, wieder einmal, sehr ausgefallene Beer Race. Langsam kamen danach auch die ersten Kreaturen aus den Kabinen gestiefelt und es ging zum Buffet. Nach alter Tradition musste sich hier das Team mit Spielen oder Rätseln versuchen sich einen frühen Gang zum Buffet zu ergattern. In diesem Jahr vertrat uns Sophia, unsere Austauschschülerin aus den USA, und Frank Friesengeist musste teilweise die gestellten Aufgaben ins Englische übersetzen. Sophia …

8. Weltgeisterschaft

9./10. November 2013 in Emden The 80s are back – möchte man meinen, standen doch zumindest die 8. Weltgeisterschaft im Zeichen des schrillen scheppernden Jahrzehnts. Bunt das Motto, doch grau und wolkenverhangen war der Himmel am Freitagabend unserer Abreise in Kamen. Nein, noch viel schlimmer: es schüttete aus Eimern und mit jedem Meter weiter Richtung Norden wurde es umso schlimmer. Spätestens kurz vor der Ankunft war auch der letzte unserer Ruhrpottreisegruppe froh, sich nicht für ein Outdoor-Turnier angemeldet zu haben. Die Ruhpottreisegruppe lässt die Scheiben fliegen Man könnte an dieser Stelle ausschweifend über den Freitagabend nach unserer Ankunft berichten, wenn doch etwas weltbewegendes passiert wäre. Ok, es sind Scheiben geflogen – klar! Ziemlich viele Scheiben, und mit ihnen wuchs die Erkenntnis, dass mit steigendem Alkoholpegel die eigenen noch präziser fliegen als zuvor. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich zwischen der malerischen Flugbahn der Scheiben und dem Bier genauso verhält wie zwischen Bier und den Mitmenschen: je mehr von dem Einen, desto hübscher das Andere. Nach kurzer Flaute zu Anfangs: CSI Kamen greift nach den …

Weltgeisterschaft

7. Weltgeisterschaft

23./24. März 2014 in Emden Die Friesengeister luden zur 007. Weltgeisterschaft und die Teams trafen teilweise schon am Freitag aus nah und fern ein. Das 2 Tagesturnier mit Kultfaktor war wieder einmal die Anreise Wert. Wir starteten am Freitag Abend mit 6 Junioren und 2 Senioren in Richtung Emden. Nachdem eintreffen wurde erst einmal das Schlaflager eingerichtet. Anschließend traf wir uns dann vielen alten Bekannten und man hatte schon an diesem Abend mächtig Spaß. Einige von uns testeten auch schon mal das Flugverhalten der Scheibe. Das Turnier startete nach dem Frühstück mit den Baltimates aus Lübeck und ließen uns keine Chance einen Punkt zu erzielen. Einige gute Spielzüge waren wohl vorhanden, aber diese reichten allerdings nicht zum Punkten. Die Baltimates erzielten 13 wir ganze 0 Punkte. Das nächste Spiel gegen Griffin’s Lehre war dagegen sehr ausgeglichen. Leider waren auf unserer Seite zuviele Drops. 8-4 gewinnen Griffin’s Lehre. Als nächste standen die Altgeister auf dem Plan. Dort war auch der jüngste Spieler vom Turnier, ganze 8 Jahre hatte der junge Mann schon auf dem Buckel und …

6. Weltgeisterschaft

1.-2. Oktober 2011 in Emden Die 6. Weltgeisterschaft in Emden rief und Uwe nahm als Pick-up Spieler in dem Team der Bonobos teil. Die Anreise war wie gewöhnlich am Freitag Abend und so hatte man dann schon die möglich alte Frisbeebekannte zu treffen. Einige Spieler testeten, im Laufe des Abends, auch schon einmal die Halle in der Form von 2 Teams, die gegeneinander spielten. Los ging es am Samstag, nach dem reichhaltigen Frühstück, gegen die Friesengeister mit einem 15-8 Sieg. Das zweite Spiel ging genauso schleppend Los wie das Erste, aber auch hier steigerten wir uns mit jeder weiteren Minute. Mit 11-7 haben wir gegen die Altgeister gewonnen. Das 3. Spiel gegen die Rotatoes Potatoes war in der ganzen Spielzeit sehr knapp, konnten uns aber zum Ende mit 2 Punkten Vorsprung retten. Endstand 13-11 für uns. Das letzte Spiel am Samstag ging gegen die UFO’s. Dies war das härteste Spiel. Wir mussten sogar in die Verlängerung um die endgülitge Entscheidung zu bekommen. Die mit 12-11 für die UFO’s endete dieses Spiel. Vor dem Buffett und …

5. Weltgeisterschaft

6.-7. November 2010 in Emden Gegen 20.00 Uhr machten sich nur 3 Spieler auf nach Emden zu den 5. Weltgeisterschaft. Die Anfahrt im Daueregen und Dunkelheit, die Placebogurten, Karl-Dall-Autos und andere kuriose Themen sorgten für den Zeitvertreib. Betten bauen war nach der Ankunft angesagt bis dahin war der Raum noch an ein paar Stellen frei und anschließend ein paar Bier. Gut gestärkt trieb es viele Spieler in die Halle zum Scheiben werfen. Ab 1.00 Uhr wurde das Hallenlicht Sektionsweise ausgeschaltet, aber wo es fast stockdunkel in der Halle wart wurden die LED-Disc rausgeholt. Gegen 2.00 Uhr ist dann endgültig Feierabend. Die Nacht ist gegen 7.00 Uhr vorbei. Einige sind gut verkartert aber nach dem Frühstuück geht es endlich los. Vier Spiele waren am Samstag zu absolvieren und wir brauchten immer wenigstens 2 Pick-up Spieler. Das klappte auch bestens. Wir hatten zwar vor immer die ganzen 22 Minuten pro Spiel durchzuspielen, aber ab Spiel 3 ging jeweils immer ein Taucher kurzfristig mal raus. Das Beer-Race war gar nicht schlecht von uns, aber die Duisburger waren besser. …

1. Feldgeisterschaft

31. Juli/1. August 2010 in Emden Am Freitagabend, den 30. Juli 2010, machten wir uns auf, unser insgesamt siebtes Turnier zu bestreiten. Dieses war ausgeschrieben als 5 vs. 5 Wettkampf und wir reisten wegen Spielerknappheit auch nicht mit mehr Spielern an. Aber dies sollte uns nicht daran hindern ein tolles Wochenende voller Spaß und Kampf bis zum Schluß zu verbringen. Um ca. 23.00h trafen wir bei den Friesengeistern ein, bauten in der dortigen Sporthalle unsere „Betten“ ( unter anderem eine aufblasbare Insel von Kai und Lara) auf, und wurden anschließend freudig mit einer Runde Bier empfangen. Am Samstagmorgen nach einem reichhaltigen Frühstück im Vereinsheim wurde es dann ernst. Wir durften unser erstes Spiel gegen die Funaten bestreiten. Obwohl dieses Team nur aus einem erfahren Spieler und 4 Neulingen (plus 2 Pick-Up’s) bestand, machte sich hier unser konditioneller Nachteil wegen Spielermangels bemerkbar. Es war zwar anfangs sehr ausgeglichen, im Nachhinein aber ließen wir uns zu oft auskontern und verloren dieses Spiel knapp. Das nächste Spiel gegen die Sunblockers verloren wir ganz eindeutig, dort waren wir in …