Autor: Ehemalige

Sophias Abschied

14. Juni 2015 in Kamen Am Sonntag, den 14. Juni 2015, traffen wir (Uwe, Rebecca, Marie, Raphael, Henri, Lea, Josef, Kevin, Dennis, Lena B., Matthias, Clara, Denise, Janis, Marcel, Sarah und Lasse) uns um 16:45, um zusammen zu zur Gastfamilie zu gehen und Sophia zu verabschieden. Sophia war von September 2014 bis Juni 2015 bei uns als Spielerin aus Amerika gekommen und hat uns in dieser Zeit tatkräftig auch auf vielen Tunieren unterstützt und immer gute Laune verbreitet. Im Garten von von der Gastfamilie angekommen überaschten wir Sophia mit dem Auftreten von uns als Team und grillten und aßen zusammen. Später spielten wir verschieden Spiritspiele wie z.B. Streetfighter, Mingel und Ninja an denen wir alle viel Spaß hatten. An diesem Abend schauten wir zurück auf die 10 gemeinsamen Monate mit Sophia, die leider viel zu schnell vorbei gingen. Wir hatten alle viel Spaß miteinander und wünschen dir, Sophia eine entspannte Heimreise und alles Gute!

Games of throw

13. Mai 2015 in Düssledorf Am 13. Juni 2015 fuhren Uwe, Rebecca, Matthias, Dennis, Lasse, Kevin, Josef und Marie zum ersten Mal zu einem Turnier in Düsseldorf. Erst irrten wir auf der Suche nach den Spielfeldern in Düsseldorf herum, doch um 9:30 Uhr erreichten wir diese. Das erste Spiel war um 10:30 Uhr gegen Torpedo Phoenix 3 aus Dortmund. Hier gewannen wir 8-7. Plötzlich veränderte sich die Wetterlage drastisch von Sonnenschein auf starken Regen in Kombination mit Wind. Bei diesem Wetter verloren wir unser zweites Spiel, welches wir gegen Düsseldorf 2 hatten, mit 7-9. Zum Glück beruhigte sich die Wetterlage wieder. Jedoch verloren wir das Spiel gegen die Frizzly Bears 1 aus Aachen mit 2-9, was an vielen kleinen Fehlern sowohl in der Offence, als auch in der Defence lag. Zum Abschluss kam wieder die Sonne zum Vorschein und auch unser letztes offizielles Spiel, welches gegen Torpedo Phoenix 1 war, verlief erfreulich positiv für uns, sodass wir 10-1 gewannen. Zum Schluss war es noch möglich, Freundschaftsspiele auszutragen. Unsere Wahl fiel auf die Frizzly Bears 1, …

Fiffen Kanzen Ticken

19. Fiffen Kanzen Ticken

16./17. Mai 2015 in Münster Am Morgen des 16.05.2015 trafen sich Uwe, Rebecca, Henri, Tristan, Marcel, Dennis, Matthias, Josef und Marie und fuhren nach Münster zum 19. Fiffen Kanzen Ticken (FKT). Dort angekommen stießen auch noch Olli und Thomas von den Discoveries aus Verl und Lenne und Meike von den Traumfängern aus Bremen dazu. Über den Tag ließ das Wetter durchgehend eher zu wünschen übrig. Es war nasskalt und windig und zwischendurch regnete es sogar leicht. Da wir alle vier Spiele dieses Tages verloren, wurden wir Letzter in unserem Pool und konnten am nächsten Tag höchstens den 17. Platz erreichen, um den wir mit den drei anderen Letztplatzierten der anderen Pools spielten. Nachmittags besuchte uns noch Lea, die allerdings nur als Zuschauer kam. Nach dem Duschen am späten Nachmittag folgte das Beerrace, bei dem für uns Meike und Thomas antraten. Beide gaben ihr Bestes, jedoch reichte es nicht für den Sieg. Anschließend suchten wir zusammen mit Lea ein Restaurant, in dem wir Abend essen sollten. Danach gingen wir noch zur Party, die allerdings die Jugendlichen …

Frühlingserwachen

3. Frühlingserwachen

11./12. April 2015 in Bremen Am Abend des 10.April brachen Uwe, Rebecca, Henri, Lasse, Lena D, Dennis, Marie und Matthias zusammen mit Folko von den Bonobos aus Bochum nach Bremen zum 3. Frühlingserwachen auf. Nach dem Abendessen in Bremen sind wir schlafen gegangen, woraufhin wir am nächsten Tag voller Energie aufgestanden sind. Wir hatten an diesem Samstag, an dem das Turnier indoor stattfand, 4 Spiele vor uns. Während des Turniers wurden uns einige Rätsel von den Traumfängern gestellt, die es zu lösen galt. Beispielsweise Quizfragen über Bremen und eine Schatzsuche auf dem gesamten Gelände. Des Weiteren konnte man Wetten anschließen. Der Spiritpreis, eine Picknickdecke, konnte von den anwesenden Teams individuell gestaltet werden. Nach diesem Tag hatten wir einen Sieg und drei Niederlagen auf unserem Konto. Wir konnten nun duschen gehen. Hierfür gab es sogar eine Partydusche. Anschließend gab es ein Beerrace, bei dem jeder eine Karte mit einer Spielerposition eines Teams, zum Beispiel Teammutti oder Partytier, hatte und damit versuchen musste, die Karten der anderen Spieler zu bekommen. Nach dem Abendessen gab es dann die …

Marie bei den “Topmädels” beim Tatort Kamen

Am Anfang war ich eigentlich weniger nervös. Ich hatte mich aber schon die ganze Woche auf unser erstes eigenes Juniorenturnier gefreut und war dementsprechend aufgeregt, als es endlich so weit war. Während der Spiele habe ich versucht, aktiv teilzunehmen. Auch, wenn ich gerade nicht auf dem Spielfeld stand. Die Verbesserungsvorschläge kamen aber eher von den erfahrenen ehemaligen Nationalspielerinnen. Obwohl ich nicht für das Team CSI: Kamen gespielt habe, habe ich ihm den Sieg gegen uns gegönnt, obwohl wir es genauso verdient gehabt hätten. Ich habe mich über dessen Turniersieg mindestens genauso gefreut, als hätten die “Topmädels” gewonnen. Es ging ja auch mehr um den Spaß bei diesem Turnier Die anderen Mädchen und natürlich auch unsere Trainerin Caro waren sehr nett, hin und wieder bin ich auch zu meinem Heimteam CSI: Kamen gegangen. Teilweise fühlte ich mich bei den “Topmädels” noch etwas außen vor, da sich die Meisten untereinander schon gut kannten. In den vier Spielen von uns war ich mal mehr, mal weniger zufrieden mit meinem Spielniveau. Im zweiten Spiel, das wir gegen die Äitschbees …

2. Nikolausturnier

7. Dezember 2014 in Köln Früh am Morgen brachen Rebecca, Lena D, Sophia, Marie, Dennis, Janis, Marcel, David, Kevin und Henri zusammen mit Uwe, Matthias und Henris Vater, die Fahrdienst leisteten, nach Köln zum 2. Nikolausturnier auf. Dort angekommen wurden wir direkt damit überrascht, dass wir nun schon ein Spiel früher spielten, da sich die Ultimate Greenhorns aufgrund der Zugfahrt verspäteten. Unaufgewärmt und nur grob eingeworfen fand unser erstes Spiel gegen die Frizzly Bears aus Aachen statt und fiel den Umständen entsprechend recht bescheiden für uns aus. Mit einer Niederlage von 8:2 schlossen wir unser erstes Spiel ab. In der Pause warfen wir uns ein. Kurz vor dem zweiten Spiel wärmten wir uns auf und widmeten uns Rebeccas “Dynamischem Aufwärmen”. Unser zweites Spiel fand gegen Sean’s Sheep statt, das trotz des Aufwärmens deutlich schlechter für uns ausfiel. Mit einer Niederlage von 12:0 verließen wir das Spielfeld. In der nächsten Pause warfen wir im Gang und hatten trotz der Niederlagen Spaß. Die Routine des Aufwärmens wiederholte sich und unserem nächsten Spiel sahen einige nicht einmal zuversichtlich …

Hinrunde der Ruhrliga 2014

28. Juni 2014 in Essen Die Hinrunde der Ruhrliga 2014 wurde in Essen gespielt. Unser Gastgeber war das Team Endzonengammler aus Essen. Wir traten mit einem Team von 12 Leuten, bestehend aus Uwe, Rebecca, Sarah, Clara, Henri, Lasse, Niko, Joachim, Marie und Olli, Leon und Thomas von den DISCoveries aus Verl als Pick-Ups an. Wir warfen uns zuerst ein und liefen uns anschließend warm. Unser erstes Spiel hatten wir gegen Torpedo Phoenix aus Dortmund, wir verloren 11-6. Ein Spiel belief sich auf die dauer von jeweils 40 Minuten. Unser zweites Spiel, welches wir direkt im Anschluss hatten, ging gegen unsere Gastgeber die Endzonengammler. Auch dieses verloren wir, diesmal 12-4. Bei unserem nächsten Spiel gegen DU bist Frisbee aus Duisburg begann es langsam , wie im Wetterbericht angekündigt, an zu Regnen es wurde aber weniger schlimm als befürchtet. Dennoch verloren wir auch dieses Spiel. Diesmal 9-4. Unser viertes und somit vorletztes Spiel hatten wir gegen die Bonobos aus Bochum, es war ein Spiel im Regen, auch hier verloren wir 9-4. Unser letztes Spiel hatten wir gegen …

18. Fiffen Kanzen Ticken

7./8. Juni 2014 in Münster Das FKT in Münster feierte sein 18. Jubiläum. Unser Gastgeber war das Team inDISCutabel aus Münster. Wir traten hier mit einem Team bestehend aus 11 Leuten an. Mit dabei waren Uwe, Michael, Niko, Rebecca, Lea, David, Lena D., Marie, Leander, Tristan und Folko von den Bonobos aus Bochum als Pick-Up. Wir trafen uns am Morgen des 7.6.2014 am Parkplatz des Städtischen Gymnasiums Kamen. Alle, bis auf Folko, der alleine aus Bochum anreiste und Tristan, der erst später zu uns in Münster dazu kam. Wir teilten uns auf die beiden Autos auf uns fuhren gemeinsam nach Münster. Die Autobahn war recht frei, was eine frühe Ankunft ermöglichte. In Münster angekommen nahmen wir zuerst unsere Sachen aus den Autos und suchten uns einen Platz auf der Campingwiese, die direkt an die Spielfelder 1 und 2 grenzte. Dort angekommen bauten wir unsere Zelte auf und räumten unsere Taschen in die Zelte ein. Anschließend zogen wir alle unsere Fußballschuhe an und begaben uns zu den Spielfeldern um uns dort einzuwerfen und warm zulaufen. Kurz …

Stadtschulmeisterschaften

25. Mai 2014 in Heidelberg Unser Team bestand aus 8 Spielern, Rebecca, Denise, Nina, Marie, Henri, David, Kevin und Janis. Begleitet von Uwe und Davids Mutter, die auch beide Fahrdienst leisteten. Wir trafen uns am 19.5, dem Tag vor dem eigentlichen Turnier, alle um 18:00 Uhr an dem Konzertaulaparkplatz in Kamen, um von dort aus gemeinsam nach Heidelberg zu fahren. Hier verabschiedeten sich noch kurz einige von ihren Eltern und teilten sich auf die beiden Autos auf. Die eigentlich geplanten 3 Stunden Fahrt verlängerten sich, da wir einerseits eine kleine Pause einlegten und nahe Frankfurt im Stau standen. Dennoch hielten wir dir Vorfreude und “Partystimmung” aufrecht und erreichten nun ca. 30 Minuten verzögert, nach kurzer Rundfahrt durch Heidelberg auf der Suche nach der Halle, um ca. 21:30 unser Ziel. Hier wurden wir bereits von Martin empfangen, der erst Trinkflaschen an uns verteilte, kurz das nächst tägige Spielfeld zeigte und uns anschließend zur Halle führte. Wir konnten in einem Gymnastikraum schlafen, den wir für uns alleine hatten. Später, nachdem die Basketballerinnen aus der Halle gegangen waren, …

Frühlingserwachen

2. Frühlingserwachen

05./06. April 2014 in Bremen Beim 2. Frühlingserwachen in Bremen, welches von den Traumfängern zu Bremen ausgerichtet wurde, traten wir als Team von 9 Spielern an, bestehend aus Uwe, Lena D., Malte, Marie, Michael und Niko, mit Unterstützung von Folko von den Bonobos aus Bochum und Leon und Olli von den DISCoveries aus Verl. Wir erreichten die Halle in Bremen um ca. 22:30, wo wir zuerst unsere Betten vorbereiteten. Später warfen sich Uwe und Folko noch mit einer gehäkelten Scheibe ein. Am nächsten Tag, unserem ersten Spieltag, der Indoor stattfand, frühstückten wir zuerst. Danach traten wir zuerst gegen die Göttinger 7 an, gegen die wir 12:1 verloren. Nach dem Spiel stellten wir uns zusammen mit der anderen Mannschaft in den “Spirit Raum”, hier bildeten wir unseren Kreis und sagten, was wir gut oder schlecht an dem Spiel fanden. Danach konnten wir uns entweder direkt ein Spiel aussuchen, oder den “Spirit Indianer” durch einen Buzzer rufen, der versuchte, uns bei der Spielauswahl zu helfen. Es handelte sich hierbei um den letzten Spiritsieger der Gastgeber, den Traumfängern …